Lesitungsdiagnose

In der Flexiblen Schuleingangsstufe finden in regelmäßigen Abständen Lernstandsdiagnosen in den Hauptfächern Mathematik und Deutsch nach Erarbeitung eines Themenblocks statt.

In Deutsch umfasst es die Teilbereiche Lesen, Rechtschreiben, Sprache untersuchen und Texte verfassen, Sprechen und Zuhören.

In Mathematik umfasst es die Teilbereiche Zahlen- und Operations-verständnis, Sachrechnen und Größen und Raum und Form, Muster und Strukturen, Daten, Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit.

Diese Diagnostik bietet der Lehrkraft einen Überblick über den aktuellen Lernstand des Kindes und gibt Anhaltspunkte für die weiteren Lernschritte. Es werden im Wechsel standardisierte (HSP, Stolper-Wörter-Lesetest, etc.) und selbst konzipierte Tests verwendet.